Wir über uns

Die GSA Messgerätebau GmbH ist 1991 aus der in Fachkreisen wohlbekannten GSA Gesellschaft für Schadstoffmessung und Auftragsanalytik GmbH hervorgegangen. Dieses Unternehmen hat national und international an vielen Normen zur Messtechnik von Stäuben mitgewirkt. D.h., wir haben selbst über Jahrzehnte Arbeitsplatz-, Emissions- und Immissionsmessungen durchgeführt.

Wir wissen also, was für den Messtechniker und den Probanden wichtig ist. Neben den Eigenentwicklungen bauen wir in Lizenz auch die Geräte für Messungen am Arbeitsplatz, die beim Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) entwickelt wurden.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, unsere Felderfahrungen zum Vorteil unserer Kunden einzusetzen. Wir entwickeln und produzieren Probenahmegeräte, Probenträgersysteme zur Messung von Stäuben, Gasen und Dämpfen. Unsere Geräte zeichnen sich aus durch:

  • Kompaktheit
  • geringes Gewicht
  • Betriebssicherheit

Das Unternehmen wird seit dem 01.01.2015 von den Geschäftsführern Brigitte Tomaschewski und Peter Kunzendorf an der neuen Wirkungsstätte auf der Christinenstr.3 in 40880 Ratingen weitergeführt. 

Das neu in Ratingen errichtete Unternehmen wird am gleichen Standort wie die GSA Gesellschaft für Schadstoffanalytik mbH betrieben. Die GSA Gesellschaft für Schadstoffanalytik hat über 25 Jahre Erfahrung in der Beratung bei Fragen und Problemen zu Schadstoffen, bei der Probenahme von Materialien mit Verdacht auf Schadstoffe oder auch bei der Analyse und Beurteilung von Schadstoffen wie Asbest, anorganischen Fasern und Stäuben. 

Zertifikate der Gesellschaft für Schadstoffanalytik mbH: